11.03.2016

Fehlende Brandschutzregelungen verstoßen gegen Tierschutzrecht

Nach dem gestrigen Brand in einem Landwirtschaftsbetrieb im Landkreis Ludwigslust-Parchim mit 100 toten Rindern fordert die agrarpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion, Dr. Ursula Karlowski, einen besseren, an geltendes Recht angepassten Brandschutz in Ställen:

„Im aktuellen Fall stehen die Ermittlungen über Ursache und Brandverlauf noch ganz am Anfang. Zum Glück wurden keine Menschen verletzt. Trotzdem zeigt das traurige Beispiel, wie Tierleben und Sachwerte bei einem Brand in einem landwirtschaftlichen Betrieb innerhalb kürzester Zeit vernichtet werden können. Die leider in vielen Betrieben noch immer fehlende Vorsorge, die Tieren im Brandfall eine Flucht vor der Gefahr ermöglicht, verstößt gegen geltendes Tierschutzrecht. Dass aus Kostengründen aber weiterhin darauf verzichtet wird, ist nicht länger hinnehmbar! Verbindliche Brandschutzregelungen können zudem helfen, den wirtschaftlichen Schaden gering zu halten und das Leben der Tiere zu retten. “

Kategorien:Tierschutz
URL:https://jutta-gerkan.de/aktuelles/news-detail/article/fehlende_brandschutzregelungen_verstossen_gegen_tierschutzrecht/